Änderung der EEG-Umlage ab 01.07.2022

Wegfall der EEG-Umlage: Stadtwerke senken Strompreis

Zum 1. Juli 2022 senken die Stadtwerke Nortorf den Strompreis und können damit ihre Kunden entlasten. Grund dafür ist die vom Bundestag beschlossene Abschaffung der EEG-Umlage, die den Strompreis um 3,72 ct/kWh reduziert. Die Preissenkung erfolgt automatisch, unsere Kunden müssen sich um nichts kümmern.

Steuern, Abgaben und Umlagen machen mit rund 40 % den größten Teil des Strompreises der Stadtwerke aus. Darin auch enthalten: die EEG-Umlage. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine haben die Energiepreise in den letzten Monaten deutlich ansteigen lassen. Um die Stromverbraucher in diesen turbulenten Zeiten zu entlasten, hat die Bundesregierung eine vorzeitige Absenkung der EEG-Umlage ab Juli 2022 beschlossen.

„Selbstverständlich geben wir den Wegfall der EEG-Umlage vollumfänglich an unsere Kunden weiter. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet“, erläutert der Vorstandsvorsitzende Winfried Bentke und ergänzt: „Tatsächlich freuen wir uns aber auch darüber, dass wir unsere Kunden ein wenig entlasten können.“ Der Kunde muss im Rahmen des Wegfalls der EEG-Umlage selbst nicht aktiv werden.

„Die automatische Anpassung der Abschläge erfolgt im Rahmen der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung. “, so Jendrik Hauschildt, Vertriebsleiter der Stadtwerke Nortorf. Falls Kunden ihre Abschläge schon vorher anpassen möchten, können sie die Änderungen gerne selbst im Kundenportal der Stadtwerke Nortorf vornehmen oder sich mit dem Kundencenter in Verbindung setzen.

Hintergrund EEG-Umlage

Die EEG-Umlage wurde im Jahr 2000 eingeführt und fördert seit rund 20 Jahren die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (z.B. Wind, Sonne und Wasser). Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Stromrechnung – neben Steuern, Produktionskosten und den Netzentgelten. Die EEG-Umlage wurde bisher jährlich von der Bundesregierung so festgelegt, dass mit ihr der Ausbau der Erneuerbaren Energien finanziert werden konnte. Bereits zum Jahreswechsel (2021/2022) war die EEG-Umlage auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren mit 3,7 Cent/kWh (vorher: 6,50 Cent/kWh) gesunken.

Häufig gestellte Fragen zur EEG-Umlage und die Antworten dazu finden Sie hier.

Zurück